Der Verbandsausschuss hat einem Vorschlag der Spielleitung folgend die Einführung ein neues Turniers beschlossen. Am 10. März findet die erste Münchner Schach960-Einzelmeisterschaft statt. Sie wird als offenes Schnellschachturnier durchgeführt.

Beim Schach960 wird die Anfangsstellung der Figuren auf der Grundreihe ausgelost. Dabei müssen die Läufer auf unterschiedlichen Felderfarben sein, der König zwischen den beiden Türmen. Näheres regelt die Richtlinie II der FIDE-Regeln.

 

Am 5. Juli trafen sich Funktionäre aus München und Oberbayern, um über die Zukunft gemeinsam ausgetragener Turniere zu beraten. Unser Bezirksverband war dabei durch die beiden Spielleiter Jan Englert und Ronny Damaske, Seniorenreferent Jean Bausch und den 1. Jugendspielleiter Tobias Stempfle vertreten, die Oberbayern durch den 1. Spielleiter Marcus Steiner, Seniorenreferent Peter Eberl und den 2. Jugendleiter Thomas Lengfeld.

Die Mannschaftsmeisterschaft der Senioren findet in dieser Saison zwischen Oktober und Ende März statt. Eingeplant sind 7 Runden, je nach der Anzahl der Meldungen werden aber voraussichtlich einige Gruppen mit 5 Runden auskommen und somit das Turnier schon am 1. Februar beenden.

Zum Monatswechsel von Juni auf Juli machte der SC Kirchseeon das Dutzend bei der Ausrichtung seines beliebten Opens voll.

In Gruppe A (>ELO/DWZ 1650) setzte sich zum Thomas Höfelsauer (SK München Südost) mit einer makellosen Bilanz von 5/5 vor dem punktgleichen Vorjahressieger Philipp Wenninger (SC Erlangen 48/88) durch. ½ Punkt dahinter kam Andreas Ciolek (Münchner SC 1836) noch auf das Siegertreppchen. Höfelsauer hatte schon 2013 dieses Turnier für sich entschieden; Ciolek war 2017 ebenfalls Dritter.

Wie in den vergangenen beiden Spielzeiten findet die Schnellschach-EM in Ismaning als offenes Turnier im Rahmen der Münchener Schnellschach-Kombination statt. Termin ist Sonntag, der 10. Februar 2019, Spielort die Hainhalle in der Erich-Zeitler-Straße 5, 85737 Ismaning.

 

Mittwoch, 04 Juli 2018 00:16

Ausschreibung der MMM 2018/19

geschrieben von

Die kommende Mannschaftsmeisterschaft beginnt am 15. Oktober 2018 und endet am 10. Mai 2019. Weitere Informationen können der Ausschreibung entnommen werden.

Bei der Arbeitsgruppe zur MMM am 21. Juni 2018 wurde - im Zuge der Diskussion um die hohe Zahl kampfloser Partien in 2017/18 - angeregt, schon zur kommenden MMM die Anzahl der möglichen Nachnominierungen zu erhöhen und damit den Spielraum der Vereine bei der Kaderplanung zu erhöhen. Da dies unter den Anwesenden große Zustimmung fand, beschloss die Spielleitung in Rücksprache mit dem Vorstand, § 28 Abs. 2 der Turnierordnung für die Saison 2018/19 durch folgende Regelung zu ersetzen:

Von der Liste der Ersatzspieler können je Mannschaft der Bezirksliga und der A-Klasse bis zu vier Spieler zunächst freigelassen und im Wege der Nachmeldung ergänzt werden. In der B- und der C-Klasse erhöht sich die Zahl zunächst freibleibender und nachträglich ergänzter Spieler auf sechs, in der D- und der E-Klasse auf acht.

 

Durch die Reform der Mannschaftsmeisterschaft ist die zeitliche Aufteilung des Ligapokals (früher im Herbst) und Mannschaftspokals (früher im Frühjahr) hinfällig geworden. Im Arbeitskreis Spielbetrieb wurden deswegen schon vor geraumer Zeit Veränderungen angeregt, die zur kommenden Saison umgesetzt wurden:

  • Mannschafts- und Ligapokal werden an denselben Terminen zwischen Oktober und Mai gespielt.
  • im Mannschaftspokal kann ein Verein nicht mit mehr als einer Mannschaft teilnehmen.
  • Der Ligapokal wird auf Spieler aus A- bis E-Klasse beschränkt, Stammspieler der Bezirksliga und darüber dürfen also nicht mitspielen.

Beide Wettbewerbe starten am 14. Oktober, Meldeschluss ist der 23. September.

 

Aufgrund der Bitten einiger Münchner Schachspieler, findet der Münchner Einzelpokal nun doch statt. Wegen des Termindrucks wurde aber folgender Modus beschlossen:

  • Das Mehlfelds Biergarten-Open am 6. August (Schnellschach) wird als Qualifikationsturnier für das Viertelfinale gewertet.
  • Ab dem Viertelfinale geht es im gewohnten K.-o.-Modus mit langer Bedenkzeit weiter.

Eine Voranmeldung wird aufgrund der beschränkten Räumlichkeiten beim Auftakt empfohlen.

 

Zum ersten Mal führen die Schachfreunde Deisenhofen ihr Pokalturnier offen durch. Gespielt werden insgesamt sechs Runden im Modus wie beim Silberpokalturnier Bad Aibling. Das Finale wird mit Hin- und Rückspiel gespielt. Der Beginn ist bereits am 15. Juni, die folgenden Runden werden dann bequem in den folgenden zweieinhalb Monaten gespielt.

IMG 20180603 174926
Maximilian Berchtenbreiter

Nach fünf langen Tagen ist die Münchner Einzelmeisterschaft 2018 zu Ende gegangen. Die Meisterklasse wurde von IM Maximilian Berchtenbreiter vom Münchener SC 1836 mit spektakulären 8,5 Punkten aus neun Runden gewonnen.

   

Aktuelle Turniere  

   

Aktuelle Ausschreibungen  

25. Juli bis 12. September

6. bis 27. August

25. September bis 3. Oktober

14. Oktober bis 19. Mai

15. Oktober bis 10. Mai

22. Oktober bis 29. März

13. Januar

27. Januar

10. Februar

10. März

13. Mai bis 7. Juni

   
© Schach-Bezirksverband München e.V.